User Tools

Site Tools


de:doc:basic:installation

Flatpress (Neu)Installation

Nach dem Download der aktuellen Flatpress Version sollte diese auf der lokalen Festplatte entpackt werden. Es wird ein Verzeichnis mit dem Namen “flatpress” erstellt, das die Grundlage für das weitere Vorgehen bildet. Soll Flatpress ohne deutsche Sprachunterstützung installiert werden, bitte den Absatz “Deutsches Sprachpaket integrieren” überspringen.

Flatpress auf einem IIS 6 oder IIS 7 / IIS 7.5 Windows Web Server

Wird Flatpress auf einem Windows Web Server unter IIS 6 installiert, ist eine Änderung der Datei “defaults.php” notwendig. Diese Änderung betrifft alle Flatpress Versionen vor Flatpress 0.909.1 Arioso. Eventuell, je nach Ausstattung des IIS 6 Servers, ist eine Änderung auch bei Flatpress 0.909.1 Arioso nötig.

Änderung in der “defaults.php”

Bitte die vorhandenen Texte durch die aufgeführten Texte ersetzen:

define('BLOG_ROOT', ('/') );

define('BLOG_BASEURL', 'http://www.meinedomain.de/');

Wird Flatpress nicht im Web “root” installiert, sondern in einem Unterverzeichnis, so ist die BLOG_BASEURL entsprechend anzupassen:

define('BLOG_BASEURL', 'http://www.meinedomain.de/unterverzeichnis');

Danach steht dem Setup unter IIS 6 nichts mehr im Wege.

Beim IIS 7 hängt die oben beschriebene Anpassung davon ab, ob der IIS 7 FastCGI und einige andere Dinge aktiviert hat. Im Regelfall sollte dies so sein und eine Änderung der “defaults.php” ist dann nicht notwendig. Wird Flatpress 0.909.x Arioso auf einem IIS 7.5 mit PHP 5.2.x installiert, sind ebenfalls keine Eingriffe notwendig. Wenn aber der Setup oder das Anmelden im Flatpress Blog nicht möglich ist, könnte eine Anpassung der “defaults.php” der erste Lösungsansatz sein.

Flatpress und PHP 5.3.x

Ist auf dem Web Server, Apache, IIS oder ein anderer Web Server, PHP 5.3.x installiert, können Schwierigkeiten auftreten. In diesen Fall sollte Flatpress 0.1010 Sotto Voce (November 2010) oder höher, beziehungsweise die aktuelle SVN Version genutzt werden. Diese Versionen laufen mit PHP 5.3.x.

Deutsches Sprachpaket integrieren

Jetzt sollte noch das deutsche Sprachpaket aus dem Flatpress Wiki im Bereich “languages” heruntergeladen werden. Dieses ebenfalls auf der lokalen Festplatte entpacken und die drei Verzeichnisse

  1. fp-interface
  2. fp-plugins
  3. setup

in das Verzeichnis “flatpress” kopieren und dabei die Frage zum Überschreiben mit “Ja” beantworten. Es werden nur die Sprachdateien ergänzt, bis auf das Readmore-Plugin, welches keine Sprachdatei besitzt und deshalb in der englischen Originalversion mit der deutschen Fassung überschrieben wird.

Weiterer Verlauf

Die lokale Version von Flatpress kann jetzt mit einem FTP-Programm, zum Beispiel Filezilla, auf den Webspace transferiert werden. Nach dem Transfer bitte

  1. Rechte anpassen für “fp-content” mit “777” (Apache) oder “Ändern” (IIS)
  2. und dann den Setup ausführen

Der Setup wird im Web Browser über “meinedomain.de” oder “meinedomain.de/unterverzeichnis” aufgerufen und in 3 Schritten vollzogen:

  1. Willkommen Dialog
  2. Benutzer, Passwort, URL und E-Mail Adresse eingeben
  3. Setup erfolgreich, Anmelden oder Blog ansehen

Hinweis

Sind keine Schreibrechte auf das Verzeichnis “fp-content” vorhanden, taucht im Willkommen Dialog ein Hinweis auf, dass keine Schreibrechte vorhanden sind. Der Hinweis verschwindet sobald die Schreibrechte gesetzt wurden, aber erst nachdem der Willkommen Dialog im Browser erneut geladen oder aktualisiert wurde.

Flatpress für Deutsch anpassen

Hierzu bitte diese Schritte ausführen:

  1. Anmelden an Flatpress
  2. Zur “Administration area” wechseln
  3. Menu “Options” auswählen und dort
  4. den Eintrag “Time should differ by” auf “0” setzen
  5. den Eintrag “Default format for date” zu “%A, %e. %B %Y” abändern
  6. den Eintrag “Default format for date (short)” zu “%d-%m-%Y” abändern (ab FP 0.909.x)
  7. In der Listbox “Language” Deutsch (DE) auswählen
  8. Speichern und Fertig

Sicherheit

Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich das “Setup”-Verzeichnis und die Datei “setup.php” auf dem Webspace zu löschen!

Möchte man die Möglichkeit eines “Rückfall”-Setups haben, das bei einem vergessenen Admin Passwort sehr hilfreich ist, so kann man die “setup”-Dateien umbenennen in ”…xyz…” oder vor dem Löschen als Backup an einem sicheren Ort aufbewahren.

Anmerkungen

Nachdem diese Schritte durchgeführt sind, kann man die ersten eigenen Beiträge schreiben :-D

de/doc/basic/installation.txt · Last modified: 2010/11/10 04:32 by laborix